“Erpro­bung”: Jugend­feu­er­wehr beweist ihr Wissen

Die ver­schie­de­nen Stu­fen der “Erpro­bun­gen” sind bei der Feu­er­wehr so etwas wie das klei­ne 1x1 in der Mathe­ma­tik. Sie bil­den sozu­sa­gen die Grund­la­ge für das Wis­sen, das ein Feu­er­wehr­mann oder eine Feu­er­wehr­frau spä­ter ein­mal im Ein­satz braucht. Nach jedem Jahr in der Jugend­feu­er­wehr wer­den unse­re Juni­ors geprüft und erhal­ten — sofern sie bestan­den haben — ihren neu­en Dienst­grad, eine Auf­schie­be­schlau­fe für die Uni­form, und klet­tern in der “Kar­rie­re­lei­ter” der Jugend­feu­er­wehr ein wei­te­res Stück nach oben. Heu­er fand die Erpro­bung am 9. Juli statt, berich­tet unse­re Jugend­be­auf­trag­te BM Dag­mar Hri­ber­nik:

“Bes­tens vor­be­rei­tet tra­ten die sie­ben Teil­neh­mer zur Erpro­bung an und bestan­den die­se mit Leich­tig­keit und kön­nen sich jetzt über ihren neu­en Dienst­grad freuen.”

Jugend­be­auf­trag­te BM Dag­mar Hribernik

Der nächs­te Schritt folgt gleich eine Woche dar­auf. Am 17. Juli 2021 tre­ten die sie­ben dann in St. Micha­el ob Blei­burg auf Bezirks­ebe­ne an und mes­sen sich mit ihren Jugend­feu­er­wehr­ka­me­ra­den aus den ande­ren Feu­er­weh­ren des Bezir­kes Völ­ker­markt. Nicht nur unse­re Jugend­be­auf­trag­te BM Dag­mar Hri­ber­nig ist stolz auf den Wis­sens­durst und den Eifer, mit dem sich unse­re ganz jun­gen Kame­ra­den für die Feu­er­wehr und ihre Auf­ga­ben inter­es­sie­ren. Die gesam­te Kame­rad­schaft freut sich über einen so tol­len Nach­wuchs! Wir gra­tu­lie­ren den “glor­rei­chen Sie­ben” herz­lichst zum neu­en Dienstgrad.

Fotos: LM R. Nedwed