Ers­te Hil­fe: Jugend­feu­er­wehr meets Rotes Kreuz

Jeder Mensch kann ein­mal in die Situa­ti­on kom­men, Ers­te Hil­fe zu benö­ti­gen und ist dann dar­auf ange­wie­sen, dass ein Erst­hel­fer zur Stel­le ist. Je mehr Men­schen Ers­te Hil­fe leis­ten kön­nen, des­to grö­ßer wird die­se Chan­ce. Daher ist es gut und wich­tig, dass auch Kin­der und Jugend­li­che ers­te Erfah­run­gen mit Ers­te-Hil­fe-Maß­nah­men machen kön­nen. Unse­re Jugend­be­auf­trag­te BM Dag­mar Hri­ber­nik orga­ni­sier­te daher im Rah­men der Jugend­übung am 15.10.2021 einen Kurs, bei dem Johan­nes Pfei­fen­ber­ger vom Öster­rei­chi­schen Roten Kreuz den Youngs­ters die wich­tigs­ten Schrit­te der Ers­ten Hil­fe näher brach­te und damit den Grund­stein leg­te, auf dem sie zukünf­tig gut auf­bau­en kön­nen. Mit dabei war auch Jugend­hel­fer FM Paul Meschnark.

Diver­se Stu­di­en bele­gen ein­deu­tig, dass sich Kin­der auch Jah­re spä­ter noch an die gelern­ten Ers­te-Hil­fe-Maß­nah­men erin­nern kön­nen. Beson­ders dann, wenn sie einen so guten Ers­te-Hil­fe-Coach haben, wie Johan­nes Pfei­fen­ber­ger einer ist.

Fotos: FFVK