Mir­nig: Wirt­schafts­ge­bäu­de im Vollbrand

In den frü­hen Nach­mit­tags­stun­den wur­den wir zu einem Brand­ein­satz nach Mir­nig alar­miert. Bei Ein­tref­fen stand ein Wirt­schafts­ge­bäu­de bereits in Voll­brand. Durch den Fun­ken­flug, Wind und die Tro­cken­heit stand ein angren­zen­der Wald in Brand. 

Etwa 1,5 Hekt­ar muss­ten eben­so gelöscht wer­den. Ver­letzt wur­de zum Glück nie­mand. Auch alle Tie­re konn­ten geret­tet wer­den Das angren­zen­de Wohn­haus konn­te zur Gän­ze geschützt werden.Durch die Lösch­was­ser­knapp­heit am Berg wur­de ein Pen­del­dienst nach Eber­stein ein­ge­rich­tet sowie eine Schlauch­lei­tung von einem 1500 m ent­fern­ten Teich aufgebaut.

Im Ein­satz stan­den über 120 Mann der FF Eber­stein, Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr St. Wal­bur­genFeu­er­wehr KLEIN ST. PAUL, Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Wie­tingFrei­wil­li­ge Feu­er­wehr Brückl, Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Time­nitz, Feu­er­wehr Gut­ta­ring, Feu­er­wehr Alt­ho­fen, Feu­er­wehr St. Veit an der Glan, Feu­er­wehr Völ­ker­markt #FFVK ‚BFK Monai, Poli­zei, Ret­tung, Bür­ger­meis­ter Grabuschnig