Neue Atem­schutz­trä­ger ausgebildet

Über drei frisch­ge­ba­cke­ne Atem­schutz­trä­ger freut sich die Feu­er­wehr Völ­ker­markt. Der ers­te Schritt zum Angriffs­trupp ist getan. Jetzt fol­gen Übun­gen und Ein­sät­ze um Erfah­rung und Sicher­heit zu sam­meln. Die gesam­te Kame­rad­schaft der FFVK ist stolz auf unse­re Jungs.

Die frisch­ge­ba­cke­nen ATS-Trä­ger mit den Kom­man­dan­ten (v.l.n.r: HBI Ben­ja­min Han­schitz, OFM Leon­hard Ple­schiut­sch­nig, OFM Yan­nik Knau­der, FM Tho­mas Pru­tej und OBI Armin Eberle)

Bereits im Rah­men der Grund­aus­bil­dung, die jedes Feu­er­wehr­mit­glied zu absol­vie­ren hat, wer­den dem Feu­er­wehr­mit­glied die ers­ten Grund­be­grif­fe der The­ma­tik Atem­schutz ver­mit­telt. Nach posi­tiv absol­vier­ter Grund­aus­bil­dung kann das Feu­er­wehr­mit­glied den Weg dann in Rich­tung Atem­schutz­aus­bil­dung ein­schla­gen. Die Anfor­de­run­gen an Atem­schutz­trä­ger sind hoch — umso erfreu­li­cher ist es für eine Feu­er­wehr, vie­le ATS-Män­ner und — Frau­en in den eige­nen Rei­hen zu haben.