Aus­flug der Jugend­feu­er­wehr ins Elefantengras

Die letz­ten Wochen waren bei unse­rer Jugend­feu­er­wehr unter der Lei­tung unse­rer Jugend­be­auf­trag­ten BM Dag­mar Hri­ber­nik sehr stark vom Ler­nen für die Erpro­bung und die Wis­sens­tests geprägt. Das hat sich mehr als aus­ge­zahlt, denn alle Jugend­feu­er­wehr­mit­glie­der durf­ten sich über ihr tol­les Abschnei­den beim Wis­sens­test bzw. Wis­sens­spiel freu­en. Nun war es aber an der Zeit, die Theo­rie für eine Wei­le hin­ter sich zu las­sen und raus in die Natur zu gehen. Des­halb haben wir einen Aus­flug zum Ele­fan­ten­gras­la­by­rinth von Fami­lie Riepl in Kreno­bitsch orga­ni­siert. Dort stand für unse­re “Juni­ors” Spaß und Action auf dem Pro­gramm. Gut betreut wur­de die Jugend­feu­er­wehr von unse­rer Jugend­be­auf­trag­ten und von Jugend­hel­fer FM Paul Meschnark. Mit von der Par­tie war auch unser Kom­man­dant HBI Ben­ja­min Han­schitz:

“Es war ein sehr lus­ti­ger und span­nen­der Nach­mit­tag für alle — auch für uns Erwachsene.”

HBI Ben­ja­min Hanschitz

In Öster­reichs ein­zi­gem Laby­rinth im Ele­fan­ten­gras auf ca. 1 ha (2,5–4 m hoch) sind ver­schie­de­ne Tie­re aus Holz ver­steckt, zu denen es auch Quiz­fra­gen gibt. In der Mit­te befin­det sich ein gro­ßer Spiel­platz mit Sand­kis­te und Sitz­gar­ten. Auch ein Geträn­ke­au­to­mat gegen den Durst ist vor Ort vor­han­den. Dazu gibt es die ver­schie­dens­ten Spie­le für Groß und Klein: wie Kegeln, Gum­mi­stie­fel­wer­fen und vie­les mehr. Spaß pur ist im Ele­fan­ten­gras­la­by­rinth also vor­pro­gram­miert. Wir bedan­ken uns ganz herz­lich bei Andre­as Riepl und sei­ner Fami­lie für die­ses tol­le Erlebnis!

Fotos: FFVK.at